Small
Medium
Large

Mit diesen 7 Tipps wird deine Trauzeugen Rede unvergesslich!

Bewegend, lustig & emotional: So schreibst du die perfekte Trauzeugen Rede!

Du bist Trauzeuge bzw. Trauzeugin und hast bereits den Junggesellenabschied zu einem unvergesslichen Event werden lassen? Jetzt fehlt jedoch noch die passende Trauzeugen-Rede, die das Brautpaar emotional so richtig umhaut? Dann bist Du bei uns genau richtig, denn wir haben für Dich die wichtigsten Punkte zusammengefasst, damit Deine Hochzeitsrede zu einem bewegenden Highlight wird. Durch eine gute Vorbereitung meisterst Du als Trauzeuge die Rede souverän, authentisch und kannst für einige witzige Momente auch mal aus dem Nähkästchen plaudern und für kleine Anekdoten sorgen. Ratschläge und Glückwünsche sollten natürlich auch nicht fehlen. Mit unseren Tipps und Tricks hängt das Brautpaar und die Hochzeitgesellschaft garantiert an Deinen Lippen.

Übersicht


Mikrofon Karaoke JGA

Zeitpunkt & Dauer

Nach der Trauung in der Kirche oder im Standesamt geht es für die gesamte Hochzeitsgesellschaft zur ausgewählten Feierlocation. Sind alle Gäste anwesend und sitzen an den Tischen, ist dies ein guter Zeitpunkt, die Rede zu halten. Zu dieser Zeit sind alle Gäste noch gut aufnahmefähig. Außerdem hat die Hochzeitsrede zu Beginn einen entscheidenden Vorteil: Du kannst anschließend entspannen und brauchst nicht den ganzen Tag über nervös sein. Da auf einer Hochzeitsfeier sicherlich mehrere Gäste eine Rede halten möchten, sollte diese grundsätzlich nicht zu lang sein.

Ideal ist meist eine Dauer von fünf Minuten.

Wird diese Zeit überschritten, verliert die Hochzeitsgesellschaft gerne mal die Aufmerksamkeit oder die Geduld. Die Devise lautet also: Kurz und knackig! Angemessen sind knapp 600 Wörter, denn aus 120 Wörtern ergibt sich meist eine Minute Rededauer.

Tipp: Ein Song oder alte Fotos auf dem Beamer lockern zusätzlich die Stimmung auf. Dann ist es auch völlig in Ordnung, wenn die Dauer des Vortrags etwas länger ist

Inhalt & Struktur

Damit Deine Trauzeugen Rede ein voller Erfolg wird, sollte diese eine Einleitung, einen Hauptteil sowie einen gelungenen Schluss enthalten. Inhaltlich geht es vor allem um die Liebe zwischen Braut und Bräutigam, aber auch um deine Beziehung zum Brautpaar. Um beides so emotional wie möglich zu verbinden, sollten folgende Punkte mit inbegriffen werden:

 

JGA planen

 

  • Das Kennenlernen zwischen Braut und Bräutigam.
  • Hobbys, Angewohnheiten und Gemeinsamkeiten des Brautpaares.
  • Geschehnisse, die die beiden noch enger miteinander verbunden haben.
  • Lustige und unvergessliche Momente, die Du mit den beiden teilst.

 

Um noch mehr Schwung in die Rede zu bringen, kannst du beispielsweise auch ein witziges selbstgeschriebenes Gedicht vortragen. Falls es Dir grundsätzlich alleine schwer fällt, die richtigen Worte zu finden, frage für die Gestaltung der Trauzeugen-Rede im Freundeskreis um Hilfe. Für den absoluten Feinschliff oder für Rückfragen eignet sich übrigens bereits der Junggesellenabschied. Bei einem ruhigeren Event bietet sich die Möglichkeit den Junggesellen zu fragen, was gegebenenfalls nicht Teil der Rede sein sollte. Ein Junggesellenabschied bietet zudem oft kleine Anekdoten für Deine Trauzeugen Rede.

Sobald Du die ersten Ideen auf’s Papier gebracht hast, heißt es: Strukturieren und eine Hochzeitsrede Vorlage anfertigen. Zur geeigneten Vorbereitung empfiehlt es sich, die Rede stichpunktartig auszuarbeiten, damit Du später nicht in Versuchung kommst, nur abzulesen. So bleibt die Rede emotional und wirkt nicht versteift. Immerhin dürfen auf der Hochzeitsfeier ruhig Tränen der Rührung vergossen oder die Gesellschaft zum Lachen gebracht werden.

Egal, ob du ein guter Redner bist oder nicht, das Proben der Rede gehört zu einer guten Vorbereitung definitiv dazu. Üben kannst du mehrmals laut und deutlich vor dem Spiegel. Hierbei stellt man sich am besten vor, direkt vor Publikum zu sprechen. Natürlich geht das auch direkt vor Deinen Freunden.

Dies gibt Dir Sicherheit und Du kannst Dir die Rede gut einprägen, sodass Du gegebenenfalls gar keinen Zettel mehr auf der Hochzeitsfeier benötigst.

Außerdem können Dir Deine Freunde zusätzlich Feedback und ein paar Tipps geben. Übrigens: Für eine erste Inspiration findest Du im Internet einige Hochzeitsrede-Vorlagen, die Dir gewisse Anhaltspunkte liefern.

 

Begrüßung & Einleitung

„Liebes Brautpaar, liebe Gäste…“ – Am Anfang der Rede sprichst Du die Braut und den Bräutigam sowie alle Gäste und Anwesenden an. Anschließend stellst Du dich vor und erläuterst, in welcher Beziehung Du zum Brautpaar stehst. Bei einem kleinen familiären Kreis, in dem man jeden kennt, kann man den letzten Punkt natürlich überspringen.

Ein schöner Beginn der eigentlichen Rede ist dann beispielsweise ein emotionales Zitat über Liebe oder die Ehe. Oder auch ein Witz, der zum Brautpaar passt.

Wichtig ist außerdem: Ehrlichkeit bei Deinem Vortrag. Falls Du sehr nervös sein solltest, darfst Du das gerne mitteilen, denn mit Sicherheit können die Zuhörer dies sehr gut nachempfinden. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Betonung darauf, dass Du Dich geehrt fühlst, eine Trauzeugen Rede halten zu dürfen.

Hauptteil: Jetzt holst du alle ins Boot

Aufregend und sehr persönlich sind hier die zwei Schlüsselwörter. Der Hauptteil muss neugierig machen und darf beispielsweise Details aus der Kennenlernphase des Brautpaares enthalten. Besonders interessant ist außerdem, wie der Bräutigam um die Hand der Braut angehalten hat. Oder war es die Braut, die mit einem Antrag überraschte?

Des Weiteren zählen ebenso Weisheiten und Hochzeitssprüche zu den Sympathieträgern. Wenn die Rede besonders witzig werden soll, dürfen lustige Erinnerungen nicht fehlen.

Jedoch solltest du auf Insiderwitze verzichten.

Aber auch Emotionen spielen im Hauptteil eine wichtige Rolle. Hier darf es in die Tiefe gehen. Vielleicht hat das Brautpaar schon einige Hürden meistern müssen und standen sich dabei immer an der Seite. Höhen und Tiefen im Leben erzeugen eine gefühlvolle und sehr emotionale Atmosphäre. Deine Gefühle und auch die der Gäste haben hierbei absolut freien Lauf!

Eine weitere Variante wäre unter anderem eine sachliche Lobeshymne, in der die positiven Eigenschaften des Brautpaares hervorgehoben werden. Bei der Rede für den besten Freund oder die beste Freundin steht zudem die Freundschaft im Fokus. Hältst du die Trauzeugen Rede für Deine Schwester oder Deinen Bruder, hast du den Vorteil, dass Du die gesamte Kindheit mit dieser Person verbringen konntest. So hast du allerhand zu erzählen und kannst kurz und knapp ein paar der schönsten Erinnerungen mit den Gästen teilen.

Und das Beste zum Schluss: Ende der Trauzeugen Rede

Nach einem perfekten Anfang und einem Höhepunkt im Hauptteil wird die Rede durch ein schönes Ende abgerundet. Somit hat zum Schluss ein Gedicht, Wünsche für die Zukunft, ein emotionaler Song oder alte Fotos Platz. Hier können Braut und Bräutigam noch einmal persönlich angesprochen und grundsätzlich die Besonderheit dieses wertvollen Tages verinnerlicht werden. Denn die Hochzeit ist der schönste Tag im Leben des Brautpaares.

Vorbereitung ist das A und O der Trauzeugen Rede

Neben der Vorbereitung der Rede und das rechtzeitige Proben, muss man zusätzlich gegebenenfalls an einige weitere Dinge denken. Vergewissere Dich im Vorhinein, ob die Location einen Beamer oder eine Leinwand zur Verfügung stellt, falls du alte Fotos zeigen möchtest, z.B. vom Junggesellenabschied – denn wie lustig ist bitte das Foto des Bräutigams im Bubble Suit?  Brauchst Du außerdem ein Mikrofon für die Rede oder hat sich das Brautpaar bereits darum gekümmert? Überlasse nichts dem Zufall, damit die Rede unvergesslich wird.

TiPps für die Hochzeitsrede im Überblick

Wenn Du die folgenden Kriterien beachtest, wird Deine Rede ein voller Erfolg:

 

  • Kurz & Knapp – Nicht ohne Grund sagt man: In der Kürze liegt die Würze. Halte die Rede so lang wie nötig und gleichzeitig so kurz wie möglich.
  • Gäste & Brautpaar mit einbinden. Spreche vorher mit einem oder mehreren Gästen ab, diese in die Rede mit einzubinden und ihnen beispielsweise eine Frage zu stellen.
  • Immer authentisch bleiben, denn bei einer Hochzeitsrede zählt die Wahrheit.
  • Kinderfotos, alte Partybilder etc. der Braut / des Bräutigams lockern die Rede auf.
  • Teile dem Brautpaar mit, wie sehr Du Dich für die beiden freust.
  • Bleibe persönlich, aber werde nicht zu schlüpfrig.

 

 

Zurück zum Anfang