Small
Medium
Large

Zum Junggesellenabschied in den Stripclub – Anfängerfehler vermeiden

Der Junggesellenabschied markiert den Übertritt in die nächste Phase des Erwachsenenlebens und symbolisiert ein wenig den Abschied vom bisherigen unbekümmerten Dasein. Ein Anlass, welchen es gebührend zu feiern gilt.

Bei aller melancholisch-euphorischen Feierlaune sollte man(n) sich hüten, sich zu unbedachten Impulshandlungen hinreißen zu lassen, welche einen schlechten Start ins Eheleben oder schlimmstenfalls die Hinfälligkeit der gesamten Hochzeit bedeuten können. Für das Verhalten im Stripclub sowie für die Planung des Junggesellenabschieds mit Stripeinlage ist der Trauzeuge verantwortlich.

Wie wichtig sind Grenzen beim Junggesellenabschied mit Striptease?

Vor dem Junggesellenabschied sollte der Trauzeuge sorgfältig überlegen, ob eine Stripshow den tatsächlichen Wünschen des Bräutigams entspricht. Würde er sich freuen oder siehst Du ihn vor Deinem geistigen Auge vor Scham im Boden versinken, wenn er in den Genuss eines heißen Lapdances kommt?

Auch die Berücksichtigung der Gesamtumstände der Beziehung sollte Einzug in die Entscheidung finden, ob eine Stripshow Teil des Junggesellenabschieds sein sollte. War die Partnerschaft des Brautpaars schon zuvor von Konflikten rund um Eifersucht oder Vertrauen geprägt? Dann sollte man bei der Umsetzung eines solchen Plans umso mehr Vorsicht walten lassen. Letztendlich steht das Wohl der Partnerschaft an oberster Stelle. Beim Junggesellenabschied wacht der Trauzeuge über die Einhaltung von Limits und die Begrenzung alkoholischer Exzesse.

Eine unbedingte Voraussetzung für einen Junggesellenabschied mit Striptease ist die stabile Partnerschaft der künftigen Eheleute. In einem vertrauensvollen Verhältnis, in dem man sich sicher sein kann, dass gemeinsam gesteckte Grenzen vom Partner respektiert werden, fällt es leichter, Zugeständnisse zu machen. Die Grenzen sollten beide Partner verbindlich festlegen; beispielsweise, ob es sich um einen Half- oder Full-Strip handeln soll.

JGA Strip Dinner

Droht das Vorhaben zu einem belastenden Faktor zu werden, sollten das Für und Wider genau abgewogen werden. Immerhin beinhaltet eine Stripshow intensiven Körperkontakt – und das muss nicht jeder akzeptieren können. Im Zweifel ist es klüger darauf zu verzichten, als die Partnerschaft zu gefährden.

Umgekehrt ist es wünschenswert, dass die Braut in spe ihrem Bräutigam den Junggesellenabschied im Stripclub ohne schlechtes Gefühl gönnen kann. Auch für Frauen sind Bachelorette-Partys mit Men-Strip stark im Kommen und sorgen für ausgleichende Gerechtigkeit.

Die goldene Regel: Flirten und gucken sind erlaubt, anfassen nicht. Der Hahn im Korb darf die Stripeinlage selbstverständlich genießen, sollte den Körperkontakt von sich aus jedoch auf ein Minimum beschränken. Grundsätzlich ist alles zu unterlassen, was die Partnerin verletzen würde oder einen umgekehrt verletzen würde, wenn sie sich so verhielte. An gemeinsame Vereinbarungen sollte man sich unter allen Umständen halten. Kein Strip der Welt ist es wert, Vertrauen nachhaltig zu zerstören.

Stripclub für Anfänger – Was ist wichtig bei der Planung?

Die Planung eines Junggesellenabschieds, ob im Stripclub oder in einer eigenen Location, sollte lange genug im Voraus erfolgen:

• Wie lange soll die Junggesellenabschieds-Party insgesamt dauern?

• Sollen noch andere Locations außer dem Stripclub angesteuert werden?

• Welche Location eignet sich zum Vorglühen? (Den Junggesellenabschied nur im Stripclub zu feiern ist aus Kostengründen nicht zu empfehlen.)

• Ist für ausreichend Privatsphäre gesorgt?

Beliebte Stripclubs für Anfänger bieten attraktive Pakete mit unterschiedlichen Leistungen, sind aber zu beliebten Daten und an Wochenenden oft lange im Voraus Stripperin für JGAausgebucht. Bei der Auswahl sollte man unbedingt auf Empfehlungen achten und die Leistungen verschiedener Stripbars vergleichen, da die Unterschiede teils erheblich sind und sich so unschöne Überraschungen beim Junggesellenabschied vermeiden lassen. Bietet der Stripclub keine Pauschal-Pakete an, kann der Ausflug schnell teuer werden. In der Regel fallen neben den Eintrittsgeldern für alle Gäste die Kosten für die Bühnenshow sowie Getränke an. Der Besuch im Stripclub eignet sich als Highlight der Junggesellenparty und weniger, um dort durchgehend zu feiern. In einer Stripbar ist bereits für das Ambiente, die passende musikalische Untermalung sowie alle anderen organisatorischen Aspekte gesorgt. Die regelmäßige Durchführung von Junggesellenabschieden gewährleistet die Durchführung auf einem professionellen Niveau. Unter Umständen als störend können andere anwesende Gäste empfunden werden, die sich grölend am Geschehen beteiligen möchten oder unerwünschte (und unerlaubte) Fotos und Handyvideos machen. Der Trauzeuge achtet darauf, dass auch unter Alkoholeinfluss ein vertretbares Verhalten im Stripclub an den Tag gelegt wird.

Bestellt ihr die Dame in einen beliebigen Club auf Eurer Strecke, solltet ihr einen eigenen Bereich reservieren und den Inhaber über die Show in Kenntnis setzen. Besucht man mehrere Locations, sollten diese nicht allzu weit entfernt voneinander liegen oder – falls doch – die Fahrt dazwischen zu einem Event gemacht werden, beispielsweise durch eine Limofahrt.

Was ist wichtig bei der Buchung einer unabhängigen Tänzerin?

Eine unabhängige Künstlerin in einer Location der Wahl zu empfangen, bedeutet einen erheblichen organisatorischen Mehraufwand, jedoch auch mehr Individualität und Flexibilität in der Planung. Hier ist ein detaillierter Ablaufplan hilfreich, um mit der richtigen Dramaturgie und geschickt gesetzten Highlights den Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.

Eine Tänzerin zu Hause zu empfangen, bietet den Vorteil von ausreichend Privatsphäre und den Ausschluss störenden, fremden Partyvolks. Zudem gehen privat gebuchte Künstlerinnen gerne auf besondere Kundenwünsche ein, was im Rahmen des Bühnenprogramms eines Clubs nur sehr begrenzt möglich ist.

Andererseits erfordert der Strip in den eigenen vier Wänden oder einer anderen Wunsch-Location eine minutiöse Planung und Erfahrung, um die Stripshow einschließlich Musik und passender Kulisse in ansprechender Weise umzusetzen. Auch sollten ein abschließbarer, beheizter Platz zum Umziehen für die Dame sowie eine Musikanlage zur Verfügung stehen.

Stripperin in High Heels von Mister NeoWichtig sind zudem ausreichend Platz für die Darbietung sowie eine Sitzgelegenheit mit fester Sitzfläche. Es kann sich als schwierig erweisen, mit begrenzten Mitteln die Atmosphäre erzeugen zu wollen, die bei der Feier in einem Club inbegriffen wäre.Strategisch ergibt es Sinn, die Stripeinlage relativ spät im Verlauf des Junggesellenabschieds zu planen, da es sich um einen der Höhepunkte handelt. Um den Spannungsbogen nicht zu zerstören und den Rest der Party verzichtbar zu machen, ist der Strip idealerweise der krönende Abschluss des Junggesellenabschieds. Damit die Show möglichst den Geschmack des Bräutigams trifft, sollte der Trauzeuge dessen Vorlieben sicher kennen. Im Zweifelsfall lohnt es sich dezent nachzufragen, um peinlich berührte Szenen zu vermeiden, in denen der Kumpel einer Frau ausgeliefert ist, welche nicht wirklich attraktiv für ihn ist. Auch besonderem Kopfkino kann so Raum gegeben werden. Beliebt sind Lack & Leder, Polizistin, Krankenschwester, Sekretärin, Schulmädchen oder Zimmermädchen.

FAQ rund um den Junggesellenabschied mit Stripperin

Darf man die Tänzerin anfassen?

Eine Stripshow beinhaltet in aller Regel auch Körperkontakt. Ein Freifahrtschein zum Grapschen ist das jedoch nicht. Meist ist es Teil der Show, dass die Hauptperson die Dame berühren soll, allerdings stets nur nach Aufforderung. Zudem sollte man dabei stets die Grenzen des guten Geschmacks wahren – aus Respekt der Künstlerin, aber auch der Partnerin gegenüber. Eine gute Stripshow ist erotisch, aber nicht pornografisch. Man unterscheidet Half-Striptease (es fällt alles außer dem Höschen) und Full-Striptease (auch das Höschen fällt zuletzt).

Was kostet eine Stripshow?

Die Kosten für eine Stripshow sind sehr individuell. Sie hängen davon ab, ob es sich um eine freie Künstlerin oder das Angebot eines Clubs handelt. Auch wird der Preis davon beeinflusst, ob die Show in einer Location vor Ort stattfindet oder die Tänzerin eine Anfahrt für den Auftritt zu Hause berechnet. Die Kosten für eine 15- bis 20-minütige Stripshow belaufen sich auf etwa 200 Euro.

Wie lange dauert ein Striptease?

Ein einzelner Strip dauert etwa 15 bis 20 Minuten und hängt von der individuellen Performance ab. Stripclubs bieten oftmals Pauschalen oder Paketpreise, welche den Eintrittspreis sowie mehrere Showeinlagen und manchmal auch Getränkepauschalen beinhalten.

Was ist der Unterschied zwischen Gogo-Tanz und Striptease?

Gogo-Tanz und Striptease sind beides Formen des Animationstanzes. Eine Gogo-Tänzerin zieht sich aber – im Gegensatz zu einer Stripperin – nicht während des Tanzens aus. Eine Gogo-Tänzerin ist bei Buchung meist länger vor Ort als eine Stripperin und tanzt 3- bis 4-mal etwa 15 Minuten.